Eine feine Sache
22 | 01 | 2013 PraxisText: Daniel Luther 05726
22 | 01 | 2013 Praxis
Text: Daniel Luther 0 5726

Eine feine Sache

Das Felchenfischen mit der Hegene gehört zu den beliebtesten Seefischer-Techniken. Für viele Petrijünger gibt es nichts Schöneres als die feinste Art des Vertikalfischens. Unsere kleine Einführung macht Sie vertraut mit den Grundzügen einer faszinierenden Technik, die noch gar nicht so alt ist.

Bis in die 1950er-Jahre galten Felchen als Zufallsfänge. Nur in einigen Seen wurde mit kleinen Löffeln auf grosse Schwebfelchen geschleppt.

Wer damals die zündende Idee für die Nymphenfischerei auf Schweizer Felchen hatte, ist leider nicht überliefert. Aber danke!

Das Grundprinzip wurde allerdings nicht im Alpenraum entdeckt. Schon lange vor der ersten Hegene wurden Felchen vertikal mit kleinen Insektenimitationen gefangen, nämlich beim Eisfischen im hohen Norden.

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: