Saibling «gebacken» mit Knoblauch-Buttersauce
02 | 06 | 2017 PraxisText & Foto: Nils Anderson 01016
02 | 06 | 2017 Praxis
Text & Foto: Nils Anderson 0 1016

Saibling «gebacken» mit Knoblauch-Buttersauce

Salmoniden eignen sich wie kaum ein anderer Fisch zur Zubereitung am Stück. Man muss sie weder entschuppen noch filetieren. Einfach ausnehmen, die Bauchhöhle gut auswaschen und schon sind sie «küchenfertig».


Zutaten für einen Saibling

  • Etwa 100 g Butter
  • Reismehl (oder gewöhnliches Weissmehl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Einige Zweige Dill
  • Petersilie gekraust
  • Zwei Knoblauchzehen
  • Zitrone


Zubereitung

Die Butter in einer kleinen Pfanne langsam und nicht zu stark erwärmen.
Den Saibling innen und aussen knapp trocken tupfen, im Mehl wenden und mit Salz und Pfeffer würzen.
Eine Knoblauchzehe vierteilen und zusammen mit dem Dill in die Bauchhöhle geben.
Alufolie auslegen und mit ein wenig flüssiger Butter bestreichen. Den Saibling auf die Alufolie legen und mit einem weiteren Teil der flüssigen Butter übergiessen. Für die Buttersauce sollte die Hälfte der geschmolzenen Butter übrigbleiben. Die Alufolie nicht ganz schliessen, da ansonsten der Fisch mehr gedämpft als gebacken würde.
Den Saibling in den bei Umluft auf 180 Grad vorgewärmten Ofen geben und je nach Grösse zwischen 20 und 30 Minuten backen. Wenn sich die Rückenflosse problemlos lösen lässt, ist der Fisch gar.
In der Zwischenzeit die zweite Knoblauchzehe fein hacken und sorgfältig auf kleiner bis mittlerer Stufe in der Butter ziehen lassen. Die Butter darf dabei nicht braun werden. Nach etwa zehn Minuten den Knoblauch absieben, etwas frisch geschnittene Petersilie dazugeben, mit Salz abschmecken, schaumig schlagen und zusammen mit dem Saibling servieren.
Dazu passen Salzkartoffeln oder Reis.

 

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: