[Einsteiger-Gewässer |] Gut besetzt und leicht erreichbar
06 | 07 | 2022 SchweizText: Nils Anderson 25057
06 | 07 | 2022 Schweiz
Text: Nils Anderson 1 5057

Einsteiger-Gewässer | Gut besetzt und leicht erreichbar

Mit Wurm und Zapfen einfach mal einen Tagesausflug machen? Wir zeigen Dir vier gut frequentierte Bergseen, die ein Rundum-Paket für Tagesausflüge bieten. 


Oberalpsee

 © stock.adobe.com - runner77

© stock.adobe.com - runner77

Der Oberalpsee ist gut mit dem Auto von Andermatt oder Sedrun her sowie mit der Bahn erreichbar. Der langgestreckte und eher flache Bergsee östlich von Andermatt ist auf 2027 m ü. M. gelegen. Im Restaurant Piz Calmot, gleich beim See gelegen, kann das Patent erworben werden. Hier wird alle 14 Tage Besatz gemacht, kurz nachher sind die Fangaussichten jeweils besonders gut. 

Saison Juni bis September, von 8.00 bis 20.00 Uhr
Fischarten Regenbogenforellen, Saiblinge und Namaycush
Tageskarte CHF 36.–, max. 6 Fische

 

 

Wägitalersee

 © Nils Anderson

© Nils Anderson

Der von Zürich bequem erreichbare, wunderschön gelegene Wägitalersee im Kanton Schwyz gilt wohl als berühmtestes «Forellenpuff» der Schweiz, doch der Fang einer Vollpackung ist auch hier – wie überall – nicht selbstverständlich. Bootsverleih ist möglich. An der Patentausgabestelle gibt es alles Nötige. Tipp: Unbedingt nach der Tiefe für die Zapfenmontage fragen. Nebst Salmoniden sind ansprechende Felchen- und Eglibestände im See. Auch Zander und Alet kommen vereinzelt vor.

Saison Mai bis 15. Oktober, 06.00 bis 20.00 Uhr (Sommer), ansonsten 07.00 bis 20.00 Uhr (bis 15. Mai und ab 16. August)
Spezialitäten | Besonderes Bootsvermietung, Felchen- und Eglifischerei möglich
Tageskarte CHF 30.– (CHF 25.– für Kantonsbewohner), max. 5 Forellen oder Saiblinge

 

 

Melch- und Tannensee

 © Nils Anderson

© Nils Anderson

Auf der Frutt auf knapp 2000 m ü. M. finden sich der Tannen- und der Melchsee. Der Melchsee ist bequem mit der Gondel erreichbar. Anreise per ÖV über Sarnen oder mit dem Auto bis Stöckalp. Für den Tannensee ist ein Fussmarsch oder eine Fahrt mit dem Fruttli-Zug erforderlich. Tagespatente sowie das wichtigste Zubehör sind in einem Köderautomaten an der Bergstation erhältlich. Die eingesetzten Forellen gelten als die schönsten Zuchtfische weit und breit. Zweimal pro Woche wird besetzt. Nebst den Salmoniden finden sich im Melchsee auch gute Eglibestände. 

Saison 11. Juni bis 23. Oktober, 05.00 bis 21.00 Uhr (Juni bis 15. August), danach 06.00 bis 20.00 Uhr 

Spezialitäten | Besonderes

Besatz mit grossen Namaycush/Saiblingen, Ruderbootsvermietung auf dem Melchsee
Tageskarte CHF 32.–, max. 5 Fische

 

 

Lungerersee

 © Nils Anderson

© Nils Anderson

Die Fischerei am Lungerersee erlebte in den letzten Jahren einen solch starken Ansturm, dass die Vorschriften verschärft werden mussten. So ist es nur noch mit SaNa-Ausweis möglich, ein Tagespatent zu beziehen. Anreise via Luzern Richtung Brünigpass oder mit dem Zug. Im «Fischerparadies» in Bürglen gibt es Patente und alles Weitere. Nebst Regenbogenforellen, Felchen und Egli hat es im See auch einen beachtlichen Bestand an grossen Hechten.

Saison 26. Dezember bis 30. November, 04.00 bis 22.00 Uhr (März bis Oktober), ansonsten 06.00 bis 20.00 Uhr
Spezialitäten | Besonderes Bootsvermietung, SaNa ist obligatorisch
Tageskarte CHF 30.–, max. 5 Forellen



Fischereivorschriften beachten!

Bergsee ist nicht gleich Bergsee: Jedes Gewässer hat seine eigenen Regelungen und Vorschriften. Ein genaues Durchlesen vor dem Fischen ist Pflicht!

 

2 Kommentare


Karl.brunner@sunrise.ch

09 | 07 | 2022

Bild Oberalpsee falsch!!!
Das ist der Göscheneralpstausee

Antworten an: Karl.brunner@sunrise.ch

André

09 | 07 | 2022

Danke für den Hinweis, das Bild wurde auch gleich ersetzt.


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: