Machs doch nicht komplizierter als es ist
15 | 11 | 2017 PraxisText & Fotos: Christian Wieneke 06471
15 | 11 | 2017 Praxis
Text & Fotos: Christian Wieneke 0 6471

Machs doch nicht komplizierter als es ist

Zander gelten als «schwierig». Dabei kann das Zanderfischen ganz einfach sein: Mit dem Köderfisch! Wie es funktioniert, zeigen Fred Kotowski und Christian Wieneke.


Für viele Fischer ist der Zander ein unglaublich heikler Fisch geworden, weshalb er regelrecht zum «Angstgegner» mutierte. Bei der heutigen Kunstköderflut ist das aber auch kein Wunder. Mancher Experte empfiehlt Gummiköder mit Aktion, ein anderer wiederum rät zu «no action». Der nächste sagt, dass die Köder besonders grell gefärbt sein müssen, ein vierter meint, natürliche Farben seien besser. Dann wiederum heisst es, kleine Köder seien eine absolut sichere Sache, wogegen ein anderer dagegenhält, gross müsse der Köder sein...

Keine Frage: Alle diese Ansichten haben ihre Berechtigung – aber immer nur unter ganz bestimmten Bedingungen! Es gibt jedoch einen Köder, der immer und überall Erfolg bringt, völlig unkompliziert ist und sehr entspanntes Zanderfischen verspricht: Der Köderfisch! Besonders Stillwasserzander gelten als heikel, aber Christian Wieneke und Fred Kotowski bieten den Zandern dort regelmässig tote Köderfische an und überlisten damit sogar vorsichtige Grosszander.

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: